Montag - Donnerstag 8:00 - 12:00 & 14:00 - 16:00,

Freitag 8:00 - 13:00

Praxis für Gefäßmedizin

Bei der sog. "Schaufensterkrankheit" handelt es sich um die Durchblutungsstörung der Beine. Was tun, wenn die Beine nicht mehr wollen?

Bei der sog. "Schaufensterkrankheit" handelt es sich um die Durchblutungsstörung der Beine. Was tun, wenn die Beine nicht mehr wollen?

Nach einer bestimmten Gehstrecke kommt es zu Schmerzen in der Wade. Nach kurzem Stehenbleiben, oft vor einem Schaufenster (daher der Name) kann man weitergehen. Ursache sind verstopfte Schlagader aufgrund von Rauchen, hohem Blutdruck, Zuckerkrankheit oder erhöhten Blutfetten.

Die Diagnose kann meistens mit Ultraschall gestellt. Eine Behandlung ist nicht immer erforderlich, aber es gibt Situationen, wo es zu einer Beinbedrohung kommt. Wenn es immer möglich ist, wird die Verengung oder der Verschluss der Gefäße durch eine Ballonaufdehnung mit oder ohne Stentimplantation (siehe Bild) behandelt. In seltenen Fällen ist eine Bypass-Operation erforderlich. Lassen Sie es nicht soweit kommen. Gerne helfen wir Ihnen dabei.

Ballonaufdehnung mit Stentimplantation

Ballonaufdehnung mit Stentimplantation

Schaufensterkrankheit (PAVK)

Minimal-invasiver Eingriff über die Leiste in Lokalanästhesie

Kontakt

Dr. med. Savvas Apostolidis
Praxis für Gefäßmedizin an der Klinik Rotes Kreuz
Königswarterstr. 16
60316 Frankfurt
Telefon: 069 4071 653
Telefax: 069 4071 657
E-Mail: info@praxis-gefaessmedizin.de
 

Terminsprechstunden

  • Montag - Donnerstag 8:00 - 12:00
  • Montag - Donnerstag 14:00 - 16:00
  • Freitag 8:00 - 13:00
  • und nach Vereinbarung